TA professional
    D a s    e Z i n e    d e r    T e c h n i s c h e n    A n a l y s e    

Deutsche Bibliothek - ISSN 1616-1831
www.taprofessional.de

28.03.2000

Technische Analyse, Chartanalyse, Charttechnik von Aktien und Indices

In dieser Ausgabe werden folgende Werte untersucht:

[ Menu | Haftungsauschluss | Copyright ]

America Online Inc.

TA professional,
www.taprofessional.de, Di, 28.03.2000, ld.
Die langfristige Situation von America Online wurde ausführlich schon in Online-Ausgabe Nr.1 vom 15.11.1999 behandelt. In der Zwischenzeit ist die Mega-Fusion mit Time Warner bekanntgegeben worden. Im Verbund stellen die beiden Firmen den größten Medienkonzern der Welt dar.

Nach kurzer Euphorie reagierten die Anleger verschnupft auf das Fusionsvorhaben und gaben die AOL ab. Diese Schwächephase tat der charttechnischen Situation der Aktie sichtlich gut :

Chart: America Online Inc. AOL
Zum Zeitpunkt der letzten Analyse im Dezember hatte AOL gerade erneut die obere (rote) Widerstandslinie überschritten. Mit dem deutlichen Rückfall zurück in den ehemaligen Kanal verhält sich die Aktie erwartungsgemäß.

Gleich nachdem AOL mit einem Tiefststand von 48,80 Euro Ende Februar die verlängerte (blaue) Unterstützungslinie antickt, ziehen die Kurse charttechnisch erstklassig wieder an. Dieses Verhalten finde ich bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass der Kanal mehr als 1 Jahr lang verlassen und die Unterstützungslinie dadurch fast 1.5 Jahre nicht mehr bestätigt wurde.
An ein Negativszenario wäre erst bei Notierungen unter 45 Euro zu denken.

Die Aktie von America Online ist charttechnisch immer noch einwandfrei - der langfristige Trend ist intakt. Dass sich schon ein Jahr lang nicht mehr viel getan hat, ist m.E. als Reaktion auf die Exzesse in der Jahresendrally von 1998 zu sehen - eine langanhaltende, gesunde Konsolidierung. Die Aktie ist jetzt trotzdem genau dort, wo man sie vor 1.5 Jahren anhand einer einfachen Verlängerung des Trendkanals hätte schätzen können. Mit Kursen über 85 Euro wird die Konsolidierung abgeschlossen.

[ Menu | zum Anfang ]


Consors Discount-Broker

TA professional,
www.taprofessional.de, Di, 28.03.2000, ld.
Die Aktie von Consors Discount-Broker hatte letztes Jahr einen denkbar schlechten Zeitpunkt zum Starten erwischt. Der Neue Markt befand sich in deutlicher Korrektur. Consors fiel von einem Höchststand bei 95 auf 45 im Tief. Mehr als Halbierung.

Chart: Consors Discount-Broker
Auch im relativen Vergleich mit dem NEMAX All-Share Index läuft sie schwächer. Knapp ist Consors ein Market Underperformer, holt aber jetzt nach dem Break des Top-Widerstands Euro 95 im Februar einiges nach.

Im sehr kurzfristigen Bereich entwickelt die Preiskurve ein kleine zusammenlaufende Struktur. Vielleicht ein sehr kleines symmetrical triangle. Mir sind so kurzfristige Formationen jedoch zu unsicher.

Aufgrund der hohen Korrelation mit dem NEMAX wird es für Consors schwierig, in diesem Umfeld weiter zu steigen. Denn der NEMAX beginnt wie letztes Jahr zu konsolidieren. (Zur charttechnischen Einschätzung des Neuen Markts siehe TA professional Online-Ausgabe Nr.15 vom 21.03.2000).
Neues Kaufsignal bei Kursen über 150 Euro abwarten. Stopp-Vorschlag 118 Euro.

[ Menu | zum Anfang ]


Level 3 Communications Inc.

TA professional,
www.taprofessional.de, Di, 28.03.2000, ld.
Das klassische Sägezahnmuster zeigt die Level 3. Der primäre Trend ist klar aufwärts gerichtet. Sehr starke Trends führen die Aktie aber immer wieder in überkaufte Phasen, die danach in monatelanger Konsolidierung korrigiert werden.

Chart: Level 3 Communications Inc.
Der deutlich voneinander abgrenzbare, zackige Trend ist nicht unüblich bei den HighTech-Werten. Vergleichen Sie mal die Entwicklung seit Mitte 1998 mit der AOL, die wir in dieser Ausgabe weiter oben behandelt haben. In der Jahresendrally von 1998 wurden sehr viele NASDAQ-Aktien mit starken Aufschlägen aus ihren gewöhnlichen Bahnen gerissen.

Sie finden bei AOL ein ganz ähnliches Muster. Im Gegensatz zu AOL ist Level 3 in diesem Sinne charttechnisch viel positiver - das Top-Niveau von April 1999 wurde schon im Januar gebreakt, womit ein neues Kaufsignal ausgelöst wurde. Etwa 20-30% höher hängt Level 3 jedoch schon wieder in einer Konsolidierung. Persönlich warte ich auf Kurse über 125 Euro, die die aktuell neutrale Situation nachhaltig verbessern würden. Stopp-Vorschlag Euro 97.

[ Menu | zum Anfang ]


Dell Computer Corp.

TA professional,
www.taprofessional.de, Di, 28.03.2000, ld.
Bevor wir zum AMEX Internet Index kommen, kurz ein Update der TA von Dell Computer. Als wir die Dell an dieser Stelle in Online-Ausgabe Nr.10 vom 14.02.2000 behandelten, hatte die Aktie gerade zum 3.Mal in 9 Monaten die langfristige gleitende 200-Tage Durchschnittslinie (GLD) nach unten durchbrochen. Zusätzlich erreichte Dell im Februartief erneut die seit 1 Jahr bestehende Unterstützung bei 36 Euro. Ein signifikanter negativer Break des 36er Bereichs hätte das erste ernstzunehmende Verkaufsignal seit Jahren generiert.

Chart: Dell Computer Corp.
Das Verkaufsignal erfolgte nicht mehr. Stark anziehende Kurse haben das alte Flaggschiff aus der labilen Lage gerettet. Gleich darauf wurde auch die Widerstandszone 47-50 Euro endlich nach einem Jahr nach oben verlassen. Dell beendet damit die 1jährige Seitwärtsbewegung, lieferte das neue Kaufsignal und bestätigt den langfristigen Aufwärtstrend.

[ Menu | zum Anfang ]


Update: AMEX Inter@ctive Week Internet Index

TA professional,
www.taprofessional.de, Di, 28.03.2000, ld.
In
TA professional Online-Ausgabe Nr.8 vom 24.01.2000 wurde zu zeigen versucht, daß der AMEX Internet Index noch weiteres Aufwärtspotential besitzt. Diese Prognose wurde in den letzten Wochen mit weiter steigenden Kursen bestätigt :

Chart: AMEX Inter@ctive Week Internet Index
Die Konsolidierung zum Jahreswechsel wurde mit Kursen über ca. 585 abgeschlossen, der langfristige Aufwärtstrend bestätigt. Noch immer bewegt sich der Internet Index im neutralen Raum des (allerdings sehr breiten) Trendkanals.

Im historischen Vergleich ist der Index bei weitem noch nicht so stark überkauft wie im April letzten Jahres. Der Disparitäts-Indikator hat mit ca. 55% ein relativ hohes Niveau erreicht, liegt aber noch deutlich unter den Extremständen von April 1999 :

Chart: AMEX Inter@ctive Week Internet Index GLD-Differenz
Eine vergleichbar überkaufte Situation wäre aktuell erst bei einem Index-Stand von etwa 800+ erreicht. Durch die Konsolidierung im Dezember-Januar erhalten wir eine neue Unterstützung knapp unter 600 Punkten, die sich mit einem kurz-mittelfristigen Horizont als Stopp eignet.

[ Menu | zum Anfang ]


Gruß und Erfolg, Lutz Düvel
28.03.2000
[ TA professional  Herausgeber ]
www.taprofessional.de

Kostenloser Newsletter: Wenn Sie automatisch über neue Ausgaben informiert werden möchten, abonnieren Sie kostenlos und unverbindlich den TA professional Newsletter. Schicken Sie dazu einfach eine leere eMail an die Adresse : subscribe@taprofessional.de
Mehr Infos zum
TA professional Newsletter.

Diese Adresse einem Freund empfehlen ...


HAFTUNGSAUSSCHLUSS : Die Inhalte dieses Dokuments dienen lediglich der Information und stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. anderen Anlageinstrumenten dar. Dies ist keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben und Quellen übernommen. Eine Haftung für die Richtigkeit von in den Beiträgen enthaltenen Prognosen ist ausgeschlossen. Autoren können Short- oder Longpositionen in den behandelten Investments halten. Bitte beachten Sie, daß Technische Analyse subjektiven Risiken unterliegt. Kaufen Sie niemals etwas, das Sie nicht verstehen bzw. aus Gründen, die Sie nicht verstehen.

COPYRIGHT : Alle Urheberrechte vorbehalten, insbesondere für Inhalte, Gestaltung, Idee, Titel, Untertitel und Gesamtkonzept. TA professional ist eine eingetragene Marke. Die wie auch immer geartete kommerzielle Verwendung und der Nachdruck von Artikeln und Grafiken ist nur nach Genehmigung durch den Urheber mit vollständiger Quellenangabe ("TA professional") einschließlich Bezugs-Mail-Adresse ("Kontakt : subscribe@taprofessional.de") incl. Link (sofern das referenzierende Dokument in .HTML) gestattet. Bitte richten Sie derlei Anfragen an info@taprofessional.de.

Sollten einzelne dieser Bestimmungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der anderen nicht berührt.


Letzte Änderung 280300 - COPYRIGHT (c) 1999-2002 TA professional - www.taprofessional.de