TA professional   
D a s    e Z i n e    d e r    T e c h n i s c h e n    A n a l y s e
www.taprofessional.de


Technische Analyse Telekom (T-Aktie)

TA professional, 17.11.2006,
ld.

Abgesehen von der etwa drei Monate andauernden Flaggen-Formation, die die T-Aktie zwischen Februar und April diesen Jahres ausbildete, mussten die Aktionäre des, laut eigenen Angaben, größten Anbieters im Bereich Telekommunikation in Europa und dem drittgrößten weltweit, eigentlich nur noch rot sehen. Während der deutsche Leitindex seit dem Tief in 2003 tendenziell immer weiter nach oben wandert, schwächelt die T-Aktie im Vergleich bereits seit Anfang 2005 enorm.

Technische Analyse Telekom (T-Aktie) Chart - TA professional Technische Analyse, Chartanalyse, Charttechnik

Im obigen Linien-Chart auf Tagesschlusskurs-Basis ist zu erkennen, daß nach der kurzen Korrektur in Form einer Flagge im Mai bis Anfang Juli sogleich eine kleine descending Triangle-Formation (absteigendes Dreieck) folgte, die im Juli-August charttechnisch einwandfrei mit kräftigen Verlusten gen Süden abgeschlossen wurde.

Rein charttechnisch geriet der Telekom-Aktienkurs mit diesem Sell-Out und Tief im August in ein schwer überverkauftes Niveau, viel stärker als im Januar diesen Jahres. Und fundamental orientierte Anleger dürften sich spätestens in diesem Bereich erinnert haben, daß die Deutsche Telekom zumindest eine stattliche Dividenrendite abwirft und auch kaum einen Pleitekandidaten darstellt.

Technische Analyse Telekom (T-Aktie) Chart - TA professional Technische Analyse, Chartanalyse, Charttechnik

Technische Analyse Telekom (T-Aktie) Chart - TA professional Technische Analyse, Chartanalyse, Charttechnik

Seit dem neuerlichen Sell-Out im August befindet sich die Telekom-Aktie deutlich im Steigflug und hat mit Kursen über 12,5 bis 13,5 Euro den Abwärtstrendkanal nach oben verlassen, als auch etliche Widerstände und das Niveau der langfristigen 200 Tage Durchschnittslinie, die zuletzt, so wie es sein sollte, fast nur noch seitwärts tendierte.

Die schwer überverkaufte charttechnische Situation, die in dem unter der zweiten Grafik unterlegten simplen Disparitätsindikator offensichtlich ist, wird mit dem zurückliegenden Aufwärts-Thrust seit August mehr als ausgeglichen. Die Telekom-Aktie generiert oberhalb der waagerechten Widerstandszone von 13-13,5 Euro sogar ein klassisches charttechnisches Kaufsignal (gelb markiert).

Neue Besen kehren gut, sagt man, und sorgten kürzlich zusätzlich für einige Punkte mehr im Börsenkurs, aber es ist m.E. doch erwähnenswert, daß der Herr Ricke angesichts gigantischer Fehlinvestitionen, man denke nur an UMTS, einen guten Job gemacht hat!

Technische Analyse Telekom (T-Aktie) Chart - TA professional Technische Analyse, Chartanalyse, Charttechnik

Okay, wir haben hier einen Titel vor Augen, der kurz- und mittelfristig - sogar auf sehr tiefem Niveau - klare Kaufsignale liefert. Auch fundamental ist die Telekom trotz aller Widrigkeiten (bspw. VoIP) keineswegs uninteressant.

Leider, leider hat die T-Aktie seitens der Technischen Analyse ein wirklich unübersehbares Problem :
Es ist kein Geheimnis, daß Charttechnik von diversen Finanz-Experten andauernd als Kaffeesatzleserei herabwürdigt wird, obgleich das Ganze eigentlich so einfach ist, und vorerst zumindest in einem TA-Aspekt gerade beim Chart der Telekom ziemlich klar werden sollte: man muß sich einfach in die Lage eines der etlichen Zeichner der Telekom-Emission versetzen. D.h. jene, die Ende 1996, wahrscheinlich überwiegend völlig unbedarft, u.a. durch die Werbeauftritte von Manfred Krug, die Telekom-Aktie gezeichnet und womöglich auch bekommen haben.

Normalerweise sind charttechnische Widerstände nicht eindeutig definierbar, aber bei einer noch immer relativ jungen Aktie wie bspw. der Telekom (Börsenstart 1996), die mit einigem Brimborium auch an eher börsenferne Kreise verkauft wurde, sollte es klar sein, daß unzählige Anleger nach der seit Jahren enttäuschenden Entwicklung bereit und darauf aus sind, ihr Investment zumindest "plus-minus-Null" abzuschließen. D.h. enormes Verkaufinteresse auf dem Niveau des ursprünglichen Emissionspreises vor zehn Jahren.

Und genau aus diesem Grund ist bislang und möglicherweise weiterhin mit einem massiven Widerstand im Bereich von 16 Euro zu rechnen. Innerhalb der Tops auf diesem Niveau - 02-2004, 12-2004 und 07-2005 - wurde das Verkauf-Angebot weiter ausgedünnt, aber es ist angesichts des erneuten Rückfalls ab Juli 2005 noch längst nicht absehbar, daß und wann die Käufer überwiegen.

Das charttechnische Rating lautet kurzfristig noch positiv, nächstes Ziel 14,50 Euro, oberhalb dieser Marke zunehmend dünne Luft, ohne Untersützung eines positiv gestimmten Gesamtmarkts und klare Verbesserungen seitens der Fundamentals sind m.E. mittelfristig kaum Kurse über 16 Euro zu erwarten.


Diese Adresse einem Freund empfehlen ...


Kostenloser Newsletter: Wenn Sie automatisch über neue Ausgaben informiert werden möchten, abonnieren Sie kostenlos und unverbindlich den TA professional Newsletter. Schicken Sie dazu einfach eine leere eMail an die Adresse : subscribe@taprofessional.de
Mehr Infos zum
TA professional Newsletter.

Tipp: Mehr und konkrete Aktien-Empfehlungen gibt es regelmäßig im TA professional PREMIUM-Angebot. PREMIUM-Newsflash kostenlos und unverbindlich abonnieren :
subscribe-premium@taprofessional.de
Mehr Infos zum PREMIUM-Angebot


www.taprofessional.de

[ zum Anfang ]


HAFTUNGSAUSSCHLUß : Die Inhalte dieses Dokuments dienen lediglich der Information und stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. anderen Anlageinstrumenten dar. Dies ist keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben und Quellen übernommen. Eine Haftung für die Richtigkeit von in den Beiträgen enthaltenen Prognosen ist ausgeschlossen. Autoren können Short- oder Longpositionen in den behandelten Investments halten. Bitte beachten Sie, daß Technische Analyse subjektiven Risiken unterliegt. Kaufen Sie niemals etwas, das Sie nicht verstehen bzw. aus Gründen, die Sie nicht verstehen.

COPYRIGHT : Alle Urheberrechte vorbehalten, insbesondere für Inhalte, Gestaltung, Idee, Titel, Untertitel und Gesamtkonzept. Die wie auch immer geartete kommerzielle Verwendung und der Nachdruck von Artikeln und Grafiken ist nur nach Genehmigung durch den Urheber gestattet. Bitte richten Sie derlei Anfragen an info@taprofessional.de.

Sollten einzelne dieser Bestimmungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der anderen nicht berührt.


COPYRIGHT (c) 1999-2006 TA professional - www.taprofessional.de