TA professional
    D a s    e Z i n e    d e r    T e c h n i s c h e n    A n a l y s e    

Deutsche Bibliothek - ISSN 1616-1831
www.taprofessional.de

12.07.2001

Lutz Düvel beantwortet Leserbriefe

In dieser Ausgabe gibt es Antworten zu den Aktien von

[ Menu | Haftungsauschluss | Copyright ]

Fri, 01 Jun 2001 22:39:53 +0200, von Fritz Berger :
"Hallo Herr Düvel,
wie sehen Sie die längerfristigen Chancen von Network Appliance,
vielen Dank, Fritz Berger"

Sun, 01 Jul 2001 17:41:32 +0200, von Peter Peligugu :
"Sehr geehrter Herr Düvel, mich würde Ihre Einschätzung zu Network Appliance NTAP interessieren. Wird dieser Wert jemals den Höchstkurs von $ 150,-- wieder sehen. Danke für Ihre Analyse Peter Peligugu "

Lutz Düvel, www.taprofessional.de, 12.07.2001 : Man kann es nicht gänzlich ausschließen, es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, daß sich innerhalb der nächsten Zeit nochmals eine so gigantische Spekulationsblase entwickelt wie in den vergangenen Jahren. Es ist sinnvoll, sich damit abzufinden, daß die Höchstkurse der TMT-Werte, die zumeist im März 2000 erreicht wurden, völlig überzogen waren und absolut kein "natürliches" Ziel darstellen, das in den nächsten ein, zwei Jahren wieder erreicht wird.

Chart: Network Appliance Inc.
Network Appliance demonstrierte im vergangenen Jahr hohe relative Stärke, denn das März-Hoch wurde bis in den Oktober sogar überschritten. Der NASDAQ Composite hatte zu dieser Zeit längst nach unten gedreht.
Doch auch bei dieser Aktie nahmen die Anleger im Zuge der fortschreitenden NASDAQ-Baisse Gewinne mit. Der Kurs stürzt von Oktober bis April diesen Jahres um 92 Prozent ein.

Im Chart gelb markiert sind die wichtigsten Verkaufsignale. Auch aktuell entwickelt sich ein neues Verkaufsignal, da Network Appliance in diesen Tagen unter die waagerechten Unterstützungen bei 17 und 15 fällt. Mit einem Stand von ca. 13 Euro wird das April-Tief unterboten und der (rote) Abwärtstrend bestätigt.
Das Rating bleibt negativ, obgleich die Aktie nun in eine recht massive Unterstützungszone im Bereich von 10 eintaucht. Mehr als eine Konsolidierung würde ich dort noch nicht erwarten.


25 Jun 2001 09:07:35 -0700, von Zafer Gülsar :
"Sehr geehrter Herr Düvel,
ich möchte Sie um die Analyse von Vodafon bitten.Ich bedanke mich und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen Zafer Gülsar"

Lutz Düvel, www.taprofessional.de, 12.07.2001 : Die Aktie des britischen Mobilfunk-Riesen ist noch kein Kauf. Im Januar lieferte Vodafone mit dem signifikanten Break der waagerechten Unterstützung bei ca. 4 Euro ein starkes Verkaufsignal (links gelb markiert). Schon zuvor war es seit dem Top im März 2000 möglich, einen Abwärtstrend einzuzeichnen, der bis heute intakt ist.

Chart: Vodafone Group PLC
Mit weiteren Breaks der Unterstützungen bei 3 und aktuell 2.7 Euro wird der Downtrend bestätigt (rechts gelb markiert). Mit viel Phantasie könnte man bis zum Ende des Jahres eine Bodenbildung in der breiten Unterstützungs-Zone 2 bis 2.7 für möglich halten. Das ist nur eine Möglichkeit, die man beobachten könnte. Bislang ist nichts von einer Trendwende zu sehen. Negatives Rating.


Sun, 1 Jul 2001 17:30:24 +0200, von Jan Maertins :
"Sehr geehrter Herr Düvel,
vor dem Hintergrund der letzten Monate bin ich dabei, verstärkt auf konservativere Werte zu setzen. In diesem Zusammenhang interessieren mich u.a. Pharmawerte wie Aventis und Astra. Vielleicht auch eine Anmerkung zu Siemens.
Schönen Dank Jan Maertins"

Lutz Düvel, www.taprofessional.de, 12.07.2001 : So sollte man es auch machen. Bei Siemens würde ich noch abwarten, die wird m.E. noch günstiger zu haben sein. Auf jeden Fall am Ball bleiben.
Von Ihren anderen beiden Werten sehen wir uns Astrazeneca genauer an:

Chart: Astrazeneca PLC
Im oben links eingeblendeten Langfrist-Chart ist zu erkennen, daß Astrazeneca seit Jahren aufwärts tendiert. Die Performance ist bei so einer großen Aktie selbstverständlich nicht sehr hoch. Von 1997 bis zum Top 2000 stieg sie um "nur" knapp 200 Prozent.

Dafür kann man mit der Aktie nicht viel falsch machen. Der Aufwärtstrend ist intakt, im Mai lieferte Astrazeneca mit dem Break des 55er Widerstands ein bestätigendes Kaufsignal. Eine gute Halteposition mit der sich ruhig schlafen lässt.


Wed, 6 Jun 2001 18:39:35 +0200 (MDT), von Stefan Oberleiter :
"Sehr geehrter Herr Dübel
Bitte Ihre Einschätzung zu:
-Vertex Pharm.
-Capstone Turbine"

Lutz Düvel, www.taprofessional.de, 12.07.2001 : Als Vertex Pharmaceuticals letztmals in der TA professional Online-Ausgabe Nr.44 vom 04.12.2000 unter die Lupe genommen wurde, lag der steile Uptrend schon hinter uns, Vertex fiel aus dem Trendkanal (links gelb markiert). Die Verkaufempfehlung ist in der Nachbetrachtung vollkommen korrekt gewesen und lag sehr nahe am Top.

Chart: Vertex Pharmaceuticals Inc.
Nach gut 70 Prozent Verlust setzte im März eine Aufwärtskorrektur ein, die jedoch in den vergangenen Wochen am Widerstand bei 60 scheiterte. Bei Vertex scheint der übergeordnete Trend gerade wieder Oberhand zu gewinnen (siehe rechts gelb markierte Candle-Sticks). Ich würde sie abgeben. Beachten Sie dazu auch die Analyse des AMEX Biotech Index am Ende dieser Ausgabe.


Fri, 6 Jul 2001 16:07:19 EDT, von Rene Zmich :
"Hallo Hr. Düvel,
in diesem Umfeld der Gewinnwarnungen sieht für mich der Chart der Metro One Telecom im Bereich der Telco-Ausrüster recht vielversprechend aus, genauso wie die Pharm. Prod. dev. als Bio Dienstleister. Es sind zwei Werte mit relativer Stärke in einem schwachen Gesamtmarkt. Wie schätzen sie die Charttechnik ein ?
Gruß Rene Zmich, München"

Lutz Düvel, www.taprofessional.de, 12.07.2001 : Pharmaceutical Product Development (PPDI) ist ein Spitzenwert aus dem Pharma und Biotech-Sektor. Sie haben ganz recht, die relative Stärke ist enorm.

Chart: Pharmaceutical Product Development Inc.
Seit Oktober 1999 steigt PPDI mit nur ganz wenigen Korrekturen aufwärts und schert sich dabei nicht um die Schwäche des Gesamtmarkts. Bis auf eine sehr volatile Phase im ersten Quartal diesen Jahres ist kein Bruch des Aufwärtstrends zu erkennen.

PPDI geriet im Mai und Juni in eine leichte Übertreibung als sie die obere (rote) Aufwärtstrendlinie überschritt. Ungeachtet des feinen Aufwärtstrends sollte man die untere (blaue) Begrenzung des Trends scharf beobachten. Aktuell könnte es mit Kursen unter 30 kritisch werden. Bis dahin ist das Rating positiv, "the Trend is your friend".


Abschließend der angekündigte Blick auf den AMEX Biotech Index, der in den letzten Wochen eine auffällige Wende vollzog :

Chart: Amex Biotech Index
Im März und April erreichte der Index die bedeutende (blaue) Unterstützung bei 440 Punkten. Dieses Niveau nutzten Anleger, um erneut in die Biotechs einzusteigen, es begann eine ziemlich steile Aufwärtskorrektur, die Anfang Juni sogar leicht über den Widerstand bei 600 führte. Dabei konnte auch die (nur noch waagerecht verlaufende) langfristige 200 Tage Durchschnittslinie für Tage überschritten werden. Das war jedoch kein signifikanter Break. Die Schwäche der letzten beiden Wochen deutet daraufhin, daß der AMEX Biotech Index nach wie vor sehr gefährdet ist. Ich rechne mindestens mit einem weiteren Test des 440er Bereichs.

Pessimistische Chartisten ordnen die gesamte Struktur seit Anfang 2000 als eine große Head & Shoulders Umkehrformation ein. Das ist auch meine vorherrschende Sichtweise. Vorsicht bei den Biotechs!


Wenn auch Sie eine Frage zu einer bestimmten Aktie haben, schicken Sie mir einfach eine eMail mit Ihrem Anliegen.
Bitte beschränken Sie sich auf einen, maximal zwei Werte Ihrer Wahl.
Die Adresse für die Leserbriefe zur Technischen Analyse lautet : leserbriefe@taprofessional.de.
Ich finde es eine nette und gute Angewohnheit, wenn die Leserbriefe mit dem Realnamen unterzeichnet werden. Danke!


Gruß und Erfolg, Lutz Düvel
12.07.2001
[ TA professional  Herausgeber ]
www.taprofessional.de

Kostenloser Newsletter: Wenn Sie automatisch über neue Ausgaben informiert werden möchten, abonnieren Sie kostenlos und unverbindlich den TA professional Newsletter. Schicken Sie dazu einfach eine leere eMail an die Adresse : subscribe@taprofessional.de
Mehr Infos zum
TA professional Newsletter.

Diese Adresse einem Freund empfehlen ...


HAFTUNGSAUSSCHLUSS : Die Inhalte dieses Dokuments dienen lediglich der Information und stellen ausdrücklich keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. anderen Anlageinstrumenten dar. Dies ist keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben und Quellen übernommen. Eine Haftung für die Richtigkeit von in den Beiträgen enthaltenen Prognosen ist ausgeschlossen. Autoren können Short- oder Longpositionen in den behandelten Investments halten. Bitte beachten Sie, daß Technische Analyse subjektiven Risiken unterliegt. Kaufen Sie niemals etwas, das Sie nicht verstehen bzw. aus Gründen, die Sie nicht verstehen.

COPYRIGHT : Alle Urheberrechte vorbehalten, insbesondere für Inhalte, Gestaltung, Idee, Titel, Untertitel und Gesamtkonzept. TA professional ist eine eingetragene Marke. Die wie auch immer geartete kommerzielle Verwendung und der Nachdruck von Artikeln und Grafiken ist nur nach Genehmigung durch den Urheber mit vollständiger Quellenangabe ("TA professional") einschließlich Bezugs-Mail-Adresse ("Kontakt : subscribe@taprofessional.de") incl. Link (sofern das referenzierende Dokument in .HTML) gestattet. Bitte richten Sie derlei Anfragen an info@taprofessional.de.

Sollten einzelne dieser Bestimmungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der anderen nicht berührt.


Letzte Änderung 120701 - COPYRIGHT (c) 1999-2002 TA professional - www.taprofessional.de