Was Technische Analyse leisten kann


Die Technische Analyse, also die Untersuchung von Wertpapieren mithilfe von Preiskurven, den sogenannten Charts, ist insbesondere im bodenständigen deutschen Raum immer noch sehr umstritten. Die "Charttechniker" werden häufig als "Kaffeesatzleser", als moderne Propheten belächelt.
Dabei gibt es Charts eigentlich schon so lange wie es Märkte gibt. Schon vor Jahrhunderten verwendeten die Japaner - wohl als erste - solche Grafiken, um die Wert-Veränderungen von Rohstoffen darzustellen.

Während die Chartanalyse in den USA einen hohen Stellenwert genießt, hat sie es hierzulande unter anderem deshalb schwer, weil viele Angebote einfach schlecht oder nichtssagend sind. Ein weiterer Grund für die mangelnde Akzeptanz der Charttechnik ist in der viel zu hohen Erwartung an deren Möglichkeiten zu suchen. Chartanalyse ist nicht immer exakt, obgleich sie teilweise erschreckend treffsicher sein kann. Es gibt keine Formeln, mit denen Kursziele definitiv auf Heller und Pfennig berechnet werden könnten, auch wenn dies manch anderer behauptet.

Nachdem TA professional im Mai 1999 startete, wuchs das Angebot an charttechnisch orientierten Analysen im Internet kräftig. Doch Vorsicht, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Ein paar Linien in den Charts und Indikatoren, das reicht nicht aus. Die Prognosen müssen stimmen. TA professional bewies in der Vergangenheit eine sehr hohe Prognose-Qualität.

Performance-Rückblick
Am Beispiel des Neuen Markts wollen wir einmal zeigen, was Technische Analyse wirklich leisten kann. Im folgenden NEMAX All-Share-Index-Chart der letzten 2.5 Jahre werden die Zeitpunkte der zurückliegenden
TA professional Analysen angezeigt. Wir sehen hier den interessantesten und dynamischsten Abschnitt eines typischen Börsen-Zyklus - der Übergang von Euphorie in Depression, von der Hausse in die Baisse.

Klicken Sie einfach eines der (roten und blauen) Info-Kästchen an, wenn Sie eine Analyse komplett nachlesen wollen. Es öffnet sich dann jeweils ein neues Browser-Fenster, das Sie danach wieder schließen können.


Schauen Sie bei Interesse bitte auch, wie gut die Trendwende-Punkte in der Baisse durch die Anwendung unseres Verstšndnisses von Technischer Analyse erkannt werden konnten:
Technische Analyse Performance in der Baisse


Einen ähnlichen Rückblick könnte man anhand der TA professional Analysen für den NASDAQ-Composite Index oder den DAX anfertigen. Die entsprechenden Artikel können Sie aber auch selbst auswählen : Überzeugen Sie sich von der TA professional-Qualität selbst mit dem Findex, in dem alle bisher veröffentlichten Artikel thematisch gesammelt werden. Nur wenige Börsendienste können sich eine Transparenz leisten, wie sie bei TA professional gepflegt wird.
Prüfen und vergleichen Sie Ihre Informationsquellen: wer hat Ihnen was empfohlen ...
Selbstverständlich gilt immer, daß in der Vergangenheit erzielte Erfolge keine Garantie für eine entsprechende zukünftige Entwicklung sind.

Wer sich regelmäßig mit den Methoden der Charttechnik beschäftigt, wird hierin einen sehr guten Ratgeber in Fragen finden, die rein fundamental orientierte Bewertung nicht beantworten kann. So zum Beispiel besonders im Timing, dem Finden von guten Ein- und Ausstiegszeitpunkten. Technische Analyse ist ein bzw. das einzige Instrument, mithilfe dessen die außerordentlich wichtige Psychologie der Märkte in die Anlageentscheidungen einbezogen werden kann. Ein aufmerksamer "technischer" Analyst kann so hervorragende Ergebnisse erzielen.


Weiterführende Links :


Diese Adresse einem Freund empfehlen ...

[ Menu | zum Anfang ]


 Webmaster, 
 Redaktionen 
  TA professional Content auf Ihrer
Web-Site oder in Ihrem Print-Objekt ?
Kein Problem, nehmen Sie Kontakt auf.


Letzte Änderung 060304 - COPYRIGHT (c) 1999-2007 TA professional - www.taprofessional.de